Mario B. aus M., da zeigt selbst der Mitspieler Gelb!


Als ich nach mehrjähriger FIFA-Abstinenz wieder in die zweitschönste Nebenbeschäftigung der Welt 2010 eingestiegen bin, transferierte ich einen gewissen Mario B. von Inter Mailand zum BVB. Jung, gute Stärke, entwicklungsfähig… eigentlich ein Top-Transfer!

Heute schäme ich mich dafür! Der ungezügelte Charakter von You-Know-Who treibt Trainer auf die Palme, Autos gegen Bäume und Freundinnen in die Zwangsprostitution. Für ihn ist der Begriff enfant terrible zu schwach, man müsste wohl ein neues Wort erfinden. Erst im April wurde er rauchend im Zug erwischt… was für ein bekackter Amateur!

Rein menschlich scheint er ebenfalls nicht soviel auf der hohen Kante zu haben, schießt er im Training nicht nur gerne auf’s Tor, sondern auch auf Menschen:

Motherf***er! Anscheinend denken andere Leute ähnlich: Ein Mitspieler zeigte ihm Gelb am Wochenende, Mario B. zog sich nach seinem Treffer zum 1:0 gegen den FC Turin das Trikot über den Kopf! Sein Mannschaftskollege Sulley Muntari entriss dem Schiedsrichter die schon gezückte gelbe Karte und verwarnte Balo…. puh das war knapp… naja den Typen halt…

He-Who-Must-Not-Be-Named hat außerdem die deutsche Fußball-Seele schwer getroffen und schmähte sie noch mit choreografischen Stillleben… ihr erinnert euch. Schon alleine deswegen sollte Merkel irgendetwas unternehmen… Wirtschaftssanktionen, GSG 9, irgendwas! Ich hasse den einfach! (Kann ich ja eigentlich nicht sagen, weil ich ihn nicht persönlich kenne, bla bla…)

Balotelli kriegt Gelb vom eigenen Mitspieler

Trotzdem: Pull yourself together, dude! Seriously!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s