Rückblick DFB-Pokal Halbfinale


Nach der Bundesliga ist vor dem Pokal. Am Dienstag- und Mittwochabend wurden die beiden DFB-Pokal-Halbfinals ausgetragen, um die beiden Teilnehmer für das Finale am 1. Juni in Berlin zu ermitteln. Wolfsburg hatte den schweren Gang nach München in die Allianz Arena zu bestreiten, während im Süd-Derby der VfB Stuttgart den SC Freiburg empfing.

Das Spiel in München wurde schnell entschieden. Die bekannte Dominanz der Bayern ließ den Wolfsburgern kaum Gelegenheit zur Spielentfaltung, kurz vor der zweiten Halbzeit konnte Diego dennoch mit einem satten Fernschuss den Anschlusstreffer erzielen. Allerdings ließ der FC Bayern nach dem Seitenwechsel keine weiteren Zweifel zu, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Am auffälligsten war jedoch der lupenreine Hattrick von Mario Gomez. Gefühlt stand er erst fünf Minuten auf dem Platz, als er mit seinen drei Treffen ein klares Zeichen in Sachen Konkurrenzkampf setzte.

DFB Pokal

Eng wurde es dagegen in Stuttgart. Nach schönem Zusammenspiel konnte Boka den VfB nach nicht einmal zehn Minuten nach Anpfiff in Führung bringen. Freiburg reagierte jedoch schnell und erzielte nur fünf Minuten später den Ausgleich, ging allerdings nach mehreren zusammenhängenden Fehlern in der Defensive noch vor der Pause wieder in Rückstand. In der zweiten Halbzeit war der Sportklub klar spielbestimmend und machte mächtig Druck auf die Stuttgarter Defensive. Der SC Freiburg kam zu einigen Chancen, die allerdings schlecht verwertet wurden. Im Endeffekt konnte Freiburg gestern einem effizienten VfB Stuttgart nicht viel entgegensetzen.

Mit dem Finalticket konnte sich Stuttgart ebenfalls den Weg nach Europa erspielen, nach einer eher verhaltenen, unstabilen Saison. Ob der VfB im Endspiel dem FC Bayern jedoch gefährlich werden kann, wage ich zu bezweifeln. Die Wahrscheinlichkeit für ein bayerisches Tripple steigt…

3 Antworten zu “Rückblick DFB-Pokal Halbfinale

  1. Am merkwürdigsten an der ganzen Dominanz der Bayern finde ich nach wie vor, dass es mir vor ein paar Jahren noch sehr, sehr schwer gefallen ist, dem FCB irgendetwas zu gönnen. Mittlerweile muss man sich als Fussball-Fan (im Allgemeinen) eingestehen, dass man in München auf Grund von solidem Wirtschaften und zum Teil sehr cleveren Transfers eine Grundlage geschaffen hat, auf die sich Pep freuen kann.

    • Sehe ich ähnlich. Peps Schritt zeigt natürlich aber auch, welche Wertschätzung die Bundesliga International genießt. Das haben wir vor allem dem FC Bayern München zu verdanken… seitdem ich denken kann, hat er immer europäisch gespielt.

  2. Pingback: Rückblick 1. Bundesliga, 30. Spieltag | Ballsportblog·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s